Was bringt energetische Sanierung überhaupt?

 

In Deutschland gibt es rund 39 Millionen Wohneinheiten in insgesamt 18 Millionen Wohngebäuden (Statistisches Bundesamt 2010). Etwa 70% dieser Wohneinheiten wurden vor 1979 gebaut und damit vor Erlass der ersten Wärmeschutzverordnung, also ohne jegliche wärmetechnische Anforderung.

 Die Energieaufwendungen der Haushalte, aber auch die der Unternehmen sind  hoch. Dabei lassen sich viele energetische Schwachstellen mit relativ geringem Aufwand und moderater Investition schon deutlich verbessern.

 

Die energetische Verbesserung eines Gebäudes hat dabei nicht nur den Vorteil der Förderung durch den Bundeshaushalt, sondern trägt auch erheblich zum Wohnkonfort und zur Energiekostenkostenersparnis bei.

 

 

 Ich helfe Ihnen schnell und zuverlässig:

 

Staatlich geförderte Vor-Ort-Beratung

Beratung zu aktuellen Förderprogrammen

KfW geförderte Planung der festgelegten Sanierungsmaßnahmen

KfW geförderte Baubegleitung der festgelegten Sanierungsmaßnahmen

 

Gerne vereinbare Ich einen individuellen und unverbindlichen Beratungstermin. Bei Interesse nehmen Sie bitte  Kontakt mit mir auf.